• Ökonomisierung der Medizin

    Seit Anfang der 90er Jahre ist in vielen europäischen Ländern und auch in der Schweiz eine Entwicklung im Gange, das Gesundheitswesen nach neoliberalem Konzept zu einem Gesundheitsmarkt umzugestalten. Wenn die Rendite zum Wichtigsten wird und nicht mehr das Medizinische, dann ist das Wohl des Schwächsten und die bedingungslose Hilfe am einzelnen kranken Menschen gefährdet. Die Schweizer Bevölkerung hat sich beispielsweise in den beiden Volksabstimmungen «Managed Care» (2012) und «Hausarztinitiative» (2014) mit einem grossen Mehr für die Beibehaltung unseres qualitativ hochstehenden, […]

    Mehr
  • Gesundheitspolitik

    Die Hippokratische Gesellschaft Schweiz hat sich zur Aufgabe gemacht, sich in gesundheitspolitische Themen einzuarbeiten, die Mitglieder und weitere Interessierte auf entscheidende Dossiers aufmerksam zu machen und am meinungsbildenden Prozess in unserem Land teilzunehmen. In den «Gesundheitspolitischen Prioritäten des Bundesrates», kurz genannt «Gesundheit2020» sind 36 Massnahmen beschrieben, die schrittweise in den kommenden Jahren umgesetzt werden sollen. Das zentralistische Vorgehen wurde von vielen Ärztegesellschaften kritisiert. Inhaltlich geht es um eine grundlegende Transformation des Schweizer Gesundheitswesens nach OECD/WHO/EU-Vorgaben, die teilweise bereits heute ohne […]

    Mehr
  • Euthanasie/Beihilfe zum Suizid

    Die «Hippokratische Gesellschaft Schweiz» ist als Ärztevereinigung der Ethik des griechischen Arztes Hippokrates verpflichtet – eines der ältesten und erfolgreichsten ethischen Systeme der Welt, welches dem Arzt das Töten kategorisch verbietet: «Auch werde ich niemandem ein tödliches Mittel geben, auch nicht, wenn ich darum gebeten werde, und ich werde auch niemanden dabei beraten.»

    Mehr
  • Medien und Gewalt

    Als Eltern, Erzieher und Ärzte ist es unser vordringliches Anliegen, unsere Kinder vor schädlichen Einflüssen zu schützen und sie zu mündigen,friedfertigen und kooperativen Mitmenschen zu erziehen. Die Überflutung mit Gewaltdarstellungen in Fernsehen, Videospielen und Werbung stellt eine ernsthafte Bedrohung für das Gemüt von Kindern und Jugendlichen dar. Die Forschungsergebnisse  hierzu sind weltweit eindeutig und belegen den direkten Zusammenhang zwischen Konsum von gewaltverherrlichenden Filmen oder Training von Gewalt in Videospielen mit dem gewalttätigenVerhalten von Kindern und Jugendlichen – bis hinzu den […]

    Mehr
  • Präimplatationsdiagnostik (PID)

    Abstimmung über das Referendum gegen die Änderung des Fortpflanzungsmedizingesetzes (FMedG) am 5. Juni 2016 In der eidgenössischen Volksabstimmung vom 5. Juni 2016 wurde das revidierte Fortpflanzungsmedizingesetz FMedG angenommen. Die Hippokratische Gesellschaft Schweiz hatte sich für die Ablehnung dieses Gesetzes eingesetzt . Es ist beachtlich, dass – bedingt auch durch die höhere Stimmbeteiligung – gesamtschweizerisch 50’000 Menschen mehr als in der Abstimmung vom 14. Juni 2015 (Verfassungsänderung zur Fortpflanzungsmedizin), nämlich insgesamt 897’549 ein «Nein» in die Urne legten. In der breit […]

    Mehr